Rechtsanwaltsmarketing – Marketing für Anwälte

Herzlich Willkommen auf rechtsanwaltsmarketing.com! Auf dieser und den nachfolgenden Seiten erhalten Sie grundlegende Informationen zum Kanzleimarketing in Deutschland. Wir behandeln Themen wie Werberecht für Anwälte, Offline Marketing, Online Marketing, Suchmaschinen-Marketing (SEM), Suchmaschinenwerbung (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Online Marketing ist für Anwälte quasi ein Muss.

Online Marketing

Ein Muss für jeden Rechtsanwalt

Offline Marketing: Wer strategisch vorgeht spart Geld.

Offline Marketing

Geld sparen durch ein strategisches Vorgehen

Bei der Mandantenakquise kommt es auf die Reichweite an.

Mandanten-akquise

Es kommt auf Reichweite und Sichtbarkeit an

Herzlich Willkommen auf rechtsanwaltsmarketing.com!

Auf dieser und den nachfolgenden Seiten erhalten Sie grundlegende Informationen zum Kanzleimarketing In Deutschland. Wir behandeln Themen wie:

Kanzleimarketing für Rechtsanwälte: Vorbetrachtungen

Bei uns finden Sie nützliche Tipps für Ihr Kanzleimarketing.

Bei uns finden Sie nützliche Tipps für Ihr Kanzleimarketing.

Möchte ein Anwalt Marketing betreiben, gibt es dafür in der Regel gute Gründe. Häufig ist es das Ziel einer Kanzlei zu wachsen. Es kann aber auch sein, dass finanzielle Engpässen ursächlich sind, weil kaum lukrative Fälle übernommen worden sind. Manchmal bleiben aber auch schlicht die Mandanten aus.

Die Motivation, weshalb ein Rechtsanwalt sein Marketing ausbauen möchte, ist fundamental für das weitere Vorgehen. Um nicht in blinden Aktionismus zu verfallen, sollte allerdings planvoll vorgegangen werden. Beim Rechtsanwaltsmarketing gibt es nämlich einige Besonderheiten, welche eine Kanzlei berücksichtigen sollte. So gilt beispielsweise für sie ein Sachlichkeitsgebot. Außerdem muss beim Marketing eine Rechtsanwaltskanzlei stets die besondere Bedeutung des Berufsstands im Blick haben.

Der nachfolgende Ratgeber hilft Ihnen dabei, Ihr Marketing zu planen und informiert Sie, welche Eckpunkte Sie beim Rechtsanwaltsmarketing beachten sollten.

Gut Vorbereitet: Anwaltsmarketing will geplant sein

Rechtsanwaltsmarketing ist heute unverzichtbar. Die Sichtbarkeit im Internet kann entscheidend sein.

Rechtsanwaltsmarketing ist heute unverzichtbar. Die Sichtbarkeit im Internet kann entscheidend sein.

Bevor Anwälte in Sachen Marketing loslegen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Ziele Sie verfolgen wollen. Geht es z. B. darum, neue Mandanten zu finden, soll die Mandantenbindung ausgebaut werden oder möchten Sie Ihr Image ausbauen? Sind die Ziele geklärt, sollten Anwälte ihre Arbeitsabläufe überprüfen. Wo gibt es Schwachstellen, an welchen Stellen könnte effizienter gearbeitet werden? Wie sieht die gegenwärtige Kommunikation mit der Zielgruppe aus?

Aus dieser Analyse können meist notwendige Maßnahmen für das Rechtsanwaltsmarketing abgeleitet werden. Wichtig ist auch die Klärung der Ressourcen. Möchte eine Kanzlei Marketing betreiben, müssen dafür Zeit und Geld bereitgestellt werden. Auch die personelle Verantwortung ist zu klären. Die Ausgestaltung der Marketingstrategie ist letztlich vom Budget, dem vorhandenen Knowhow sowie der zur Verfügung stehenden Zeit abhängig.

Die Grundlage für ein effizientes Marketing für Rechtsanwälte ist ein Strategiekonzept. Dieses sollte alle wichtigen Faktoren der Werbebranche berücksichtigen. Folgende Punkte sollten Sie schriftlich erarbeiten:

Konzept für ein effizientes Rechtsanwaltsmarketing
  1. IST-Analyse: Wie sieht die gegenwärtige Kommunikation aus? Welche Maßnahmen wurden ergriffen, mit welchem Erfolg?
  2. Konkurrenzanalyse: Wie sieht das Kanzleimarketing anderer Rechtsanwälte aus? Was scheint erfolgreich und für Sie umsetzbar zu sein?
  3. Zieldefinition: Welche konkreten Wünsche und Ziele sollen durch das Rechtsanwaltsmarketing verwirklicht werden?
  4. Zielgruppenanalyse: Wer soll durch das Marketing erreicht werden und welche Maßnahmen könnten die Zielgruppe strategisch ansprechen?
  5. Marketingmaßnahmen: Was soll tatsächlich umgesetzt werden?
  6. Ressourcenplanung: Wie ist der zeitliche Ablauf? Welche finanziellen Mittel können bereitgestellt werden?
  7. Monitoring und Erfolgskontrolle: Wie kann die Wirksamkeit vom betriebenen Rechtsanwaltsmarketing überprüft werden? An welcher Stelle können Sie gegensteuern?

Wie werde ich ein Online-Anwalt?

Wie können Sie zum Online-Anwalt werden?

Wie können Sie zum Online-Anwalt werden?

In erster Linie sind die Ziele, die ein Anwalt beim Marketing verfolgen sollte, Sichtbarkeit und Reichweite. Die neuen Mandanten müssen umworben werden. Das gelingt aber nur, wenn Sie die Sichtbarkeit erhöhen bzw. die entsprechenden Personen mit Ihrer Marketingbotschaft erreichen.

Das Internet bietet diesbezüglich einen Ozean voller Möglichkeiten, welche bei entsprechendem Wissen und Engagement sogar den Geldbeutel schonen. Online Marketing für Rechtsanwälte muss also nicht teuer sein.

Wichtigstes Werbemittel und somit wichtigster Kommunikationskanal für einen Anwalt ist im Internet die eigene Website. Diese gibt Ihnen Gelegenheit sich vorzustellen, Ihre Dienstleistung zu erläutern und sich von der Konkurrenz abzugrenzen.

Damit die Homepage erfolgreich wird, sollten Sie zwingend Suchmaschinenoptimierung (SEO) betreiben. Nur wenn Sie mit Ihrer Website bei der Google-Suche weit vorn mitspielen, werden Sie gesehen.

Sinnvoll können aber auch Werbeanzeigen bei Suchmaschinen (SEA) sein. Diese kosten allerdings Geld und sollten gut vorbereitet sein, damit nicht nur Geld verbrannt, sondern auch Aufträge (Conversion) generiert werden können.

Wird das Rechtsanwaltsmarketing online umgesetzt, sollten Sie auch über soziale Netzwerke (Social Media) nachdenken. Mit einer eigenen Facebook-Seite oder einem Twitter-Account können Sie eine Vielzahl von Menschen erreichen. Neben dem Versenden Ihrer Werbebotschaft, gibt Ihnen dieses Medium zudem die Chance direkt mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Für Anwälte könnten zudem Plattformen wie Xing oder LinkedIn interessant sein. Die Businessnetzwerke biete gute Möglichkeiten, das eigene Profil als Experte zu schärfen.

Marketing für einen Rechtsanwalt: Agentur oder Selfmade?

Diese Frage ist häufig eine Frage des Budgets. Das Online Marketing wirkt im Vergleich zur klassischen Print- und Anzeigenkampagnen, bei der Sie je nach Auflage nicht selten vier- bis fünfstellige Beträge in die Hand nehmen müssen, sehr günstig. Das ist es im Grunde auch – vorausgesetzt Sie sind bereit, sich ein gewisses Maß an Knowhow anzueignen. Außerdem ist Kreativität und ein wenige Wagemut hilfreich.

Wollen Sie sich lieber auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren und das Abenteuer Marketing den Profis überlassen, ist der Gang zu einer Agentur ratsam. Aber auch in diesem Fall sollten Sie sich mit den Grundbegriffen vom Rechtsanwaltsmarketing auskennen. Nur so können Sie die Arbeit der Agentur überblicken und verstehen.